24-h-Service
0172  373 66 77

TUK JOURNAL

  • Ist ein redaktionelles Leserjournal.
  • Wird herausgegeben von TUK Dresden.
  • Berichtet über Leben, Land und Leute.
  • Wird wöchentlich aktualisiert.
  • Lohnt sich zum Mitlesen!

TUK-Dresden

 

24-Stunden-Service

HOTLINE

24-Stunden-Service

0172 - 373 6677

TUK JOURNAL

Sie sind ONLINE

Aktuell sind 30 Gäste und keine Mitglieder online

Wärmeschutz-Nachweis für Wohngebäude

Bundesverband Leichtbeton: Aktueller EnEV-Rechner steht zum freien Download bereit

Neuiwied (Redaktion/10.9.2013) - Es ist eine komplexe Aufgabe, die Energieeinspar-verordnung (EnEV 2009) umzusetzen und den energiesparenden Wärmeschutz nachzuweisen.

Der Bundesverband Leichtbeton e.V. stellt seit längerem einen EnEV-Rechner zum kostenfreien Download bereit.

Architekten und Planer sind in vielen Fällen zwangsläufig auf Software-Unterstützung angewiesen. Die Software ist ausschließlich für Wohngebäude ausgelegt und wurde vom Institut für Beton- und Fertigteilbau (IfBF) in Essen entwickelt.

Das IfBF ist eine anerkannte Forschungs-einrichtung an der Hochschule Bochum und verfolgt das Ziel, wissenschaftliche Ergebnisse in die Praxis des Beton- und Fertigteilbaus umzusetzen. Der Bundesverband Leichtbeton stellt Lizenzen für die Software kostenlos im In-ternet unter www.leichtbeton.de zur Verfügung.

Der EnEV-Rechner zielt darauf, die tägliche Arbeit mit Leicht-beton-Baustoffen zu erleichtern: Der Benutzer erfasst die relevanten Bauwerksparameter über eine grafische Oberfläche. Mit diesen Daten erstellt die Software den Wärmeschutz-Nachweis und fasst die Ergebnisse in einem Energieausweis gemäß Abschnitt 5 der EnEV 2009 zusammen. Dabei wird auf eine integrierte Baustoffda-tenbank zurückgegriffen. Sie bleibt durch regelmäßige Updates auf dem neuesten Stand.

EnEV-2009-Rechner - Kostenlose Software. Sie erhalten eine kostenlose Software mit der Sie schnell und einfach einen Energieausweis nach der neuen EnEV 2009 erstellen können mittels DIN V 4108 und DIN V 4701. Nach Eingabe einiger Grunddaten bestimmen Sie zuerst die U-Werte mit der hilfreichen hinterlegten Datenbank gemäß dem Rechenverfahren DIN EN ISO 6946:1996-11

Anschließend werden von Ihnen Flächen eingegeben und den Bauteilen zugeordnet. Fehlt noch die Auswahl der Heizungsanlage. Die Anlagenaufwandszahl wird mit Hilfe des Diagrammverfahrens nach DIN V 4701-10:2003-08 ermittelt. Alternativ ist die Eingabe einer durch den Benutzer ermittelten Anlagenaufwandszahl möglich.Zum Schluss drucken Sie den Energieausweis aus.

Weitere Vorteile. Die Software gestattet auch die Ermittlung des U-Wertes komplex zusammengesetzter Bauteile mit bis zu zwei Abschnitten (vgl. DIN EN ISO 6946). Die Eingabe des U-Wertes durch den Benutzer ist möglich. Die Heizzeit wird monatsgenau erfasst.

Hier geht es zum => Download EnEV-RechnerEine Programmbeschreibung des EnEV-Rechners => können Sie sich ebenfalls herunterladen.

Quelle/Logo: leichtbeton.de

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

TUK-QR-CODE


QR-CODE TUK-Dresden
Schnell finden!

TUK DRESDEN


TUK WEISSWASSER


KLEINWOLMSDORF


TUK HALLE


Video 1

Video 2

Video 3

top